Aral-Mitarbeiter haben kein Bock auf Sammelaktionen

Ich bin Pendler und muss mindestens ein Mal pro Woche tanken. Meine erste Anlaufstelle ist immer eine Aral-Tankstelle und hier beobachte ich seit zwei Jahren ein für mich unerklärliches Phänomen. Egal ob von Zuhause zur Arbeit oder andersherum, die Filialen der Aral-Tankstellen bieten sich bei mir immer an. Mehrere Aktionen habe ich in den letzten zwei Jahren beobachtet und dabei festgestellt, dass die Teilnahme an solch einer Aktion nicht gerade einfach ist. Meistens gibt es bei einer Tankfüllung ab 30 Litern Coupons, Sticker oder ähnliche Bestandteile eines Gewinnspiels oder der jeweiligen Aktion. Nur leider bekommen die Kunden diese nicht automatisch ausgehändigt, sondern in den meisten Fällen nur auf Nachfrage. Dies kann weder im Sinne von Aral, noch von den Kooperationspartnern sein, denn ein Marketingzweck steckt natürlich immer dahinter.

Entzauberter Disney Sammelspaß bei Aral

Aktuell läuft die Aktion „Zauberhafter Disney Sammelspaß!“ und ich habe bislang an keiner der drei angesteuerten Filialen etwas ausgehändigt bekommen. Ich denke nicht, dass sich dies Disney von der Aktion versprochen hat, denn eigentlich soll hiermit die Werbetrommel für den heiß erwarteten Disney-Film „Die Eiskönigin 2“ gerührt werden. Auf der Website von Aral heißt es, dass die Kunden für einen Warenwert von 5 Euro einen Sammelsticker bekommen. Ausgenommen sind nur Tabak, Zeitschriften, Geschenkkarten und Telefonkarten. Ich habe bisher keinen Sammelsticker erhalten.

Auf Nachfrage gibt es pampige Reaktionen der Mitarbeiter

Während einer vergangenen Aktion gab es Coupons ab einer bestimmten Menge an getankten Litern. Da in der Zeit unter anderem Readly und auch gute Paypal-Coupons dabei waren, habe ich mich sehr für diese Coupons interessiert. Nach einer kompletten Tankfüllung habe ich freundlich darauf hingewiesen, dass ich gerne die Coupons erhalten würde und dann gab mir ein unfreundlicher Mitarbeiter gleich einen ganzen Stapel. In keiner der von mir angefahrenen Filiale ist ein Automatismus während des Aktionszeitraums zu erkennen. Kunden kommen in eine unangenehme Lage, wenn Sie sich trauen die Frage zu stellen und dann pampig abgewiesen werden. Als Sammler von Paypal-Punkten sind die zusätzlichen Punkte attraktiv und ich hatte einem Freund den Readly-Coupon mitbringen wollen, um ihm von diesem Anbieter zu überzeugen. Genau um diese Neukundenakquise geht es in diesen Aktionen, doch die Aral-Mitarbeiter unterstützen nicht aktiv diese Aktionen.

Dies mindert natürlich den Effekt der Werbung und die Werbepartner verlassen sich bestimmt auf die Reichweite der Aral-Kunden. In den Meetings und Anfragen wird es doch darum gehen, dass Aral eine bestimmte Reichweite für die Zusammenarbeit in Aussicht stellt, doch diese wird so nicht komplett ausgenutzt. Es ist schade, da ich die Aktionen von Aral sehr ansprechend finde und es scheint so, als wenn die Chancen auf kleine Gewinne gar nicht so gering ist. Gratis-Kaffee hier, kostenloses Brötchen da und schon werden Kunden motiviert bei den Aktionen mitzumachen.

Ich mag Aral eigentlich

Das Angebot von Aral und auch die Ausstattung sagen mir sehr zu und ich steuere die Tankstellen echt gerne an. Jedoch finde ich es unfair den Kunden und den Werbepartnern gegenüber, dass dieses Verhalten der Mitarbeiter in mehreren Filialen beobachtet wurde. Die Nachfrage nach Rabatten, Coupons und Sammelkarten ist für einige mit Selbstbewusstsein verbunden. Hat jemand mehrere negative Erfahrungen mit Mitarbeitern gemacht, dann schadet dies dem Konzern und den Werbepartnern.

Leave a Comment

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.