Mercedes-Benz: Die Erfolgsgeschichte des Sterns

Als der Autopionier Gottlieb Daimler im November 1890 eine Manufaktur eröffnete, in der fortan Fahrzeuge produziert wurden, hatte er keine Zeit, um ein Logo zu entwerfen. Die Verantwortlichen, die die junge Daimler-Motoren-Gesellschaft nach dem Tod des Pioniers leiteten, suchten allerdings nach einem Symbol, um Werbung in Zeitungen und Magazinen zu illustrieren.

Erfindung eines Markenzeichens

Die eigentliche Entstehungsgeschichte des Sterns, der zum weltweiten Markenzeichen wurde, ist nicht bekannt. Der Firmengründer war bereits seit neun Jahren verstorben, als das Unternehmen für den Mercedes-Stern im Jahr 1909 Gebrauchsmusterschutz beantragte. Ab 1910 wurden die ersten Fahrzeuge produziert, deren Kühler mit dem berühmten Symbol ausgestattet wurden.

Der Stern wurde zum unersetzbaren Logo. Daher ließ das Unternehmen 1921 modifizierte Varianten des Markenzeichens schützen. Vorher wurde anderem eine plastischere Version des Sterns entworfen, die fortan die Kühler der klassischen Fahrzeuge zierte, die in dieser Dekade entstanden.

Veränderungen eines Logos

Damals kämpfte das Unternehmen um sein Überleben. Daher schlugen Experten der Deutschen Bank den Zusammenschluss mit einem konkurrierenden Automobilkonzern vor. So fusionierte die Daimler-Motoren-Gesellschaft im Jahr 1926 mit der Benz & Cie. zur Daimler-Benz AG. Das neue Logo der entstehenden Aktiengesellschaft vereinte Symboliken, die zuvor von beiden Automobilbetrieben verwendet wurden.

Der Stern wurde durch einen Lorbeerkranz umflossen, der in ähnlicher Form von der Benz & Cie. verwendet worden war. An deren Existenz erinnerte außerdem ein Teil des Schriftzugs, der über dem Stern positioniert wurde. Am 18. Februar 1925 ließen die Verantwortlichen, die kurz darauf fusionierten, ihr Logo als Markenzeichen anmelden.

Der Stern als Werbemittel

Der Stern wurde in der Werbung verwendet, mit der die Autobauer die Verkaufszahlen ankurbeln wollten. Sie engagierten namenhafte Grafiker, die künstlerische Plakate fertigten, auf denen eingängige Werbeslogans zu lesen waren. „Der Stern ihrer Sehnsucht“, hieß es auf einem Plakat, das ein Fahrzeug des Herstellers zeigte, den das Symbol zierte.

Im Jahr 1955 entstand ein weiterer Slogan, der das Logo nutzte, um die Fahrzeuge von Daimler-Benz zu bewerben. Nun hieß es: „Ihr guter Stern auf allen Straßen“. Die griffige Werbeformel wurde durch die Frankfurter Agentur William Heumann erdacht, die damals das Image des Automobilherstellers verbessern sollte.

Heutige Nutzung des Markenzeichens

Bis in die Mitte der neunziger Jahre wurden sämtliche Fahrzeuge von Daimler-Benz mit einem plastischen Stern ausgestattet, der die Kühlerhaube schmückte. Später wurde das Symbol zumeist direkt in den Grill integriert.

Die Sterne, mit denen die heutigen Fahrzeuge ausgestattet werden, produziert die Firma Witte Niederberg. Auf dem Firmengelände des Zulieferers entstehen die aktuellen Versionen des Symbols, das vor mehr als 100 Jahren entstand.

Leave a Comment

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.