Mit dem Auto sicher durch Herbst und Winter

Vor gar nicht so langer Zeit durfte sich Deutschland über fast schon tropische Temperaturen freuen. Mit über 30 Grad sorgte der Sommer zwar spät, dafür aber umso stärker für lange Spätsommertage. Viele Menschen nutzten das Wetter, gingen raus und verbrachten aufregende Tage an der frischen Luft. Für Autofahrer ohne Klimaanlage waren diese Temperaturen natürlich nicht angenehm, wer aber sogar ein schickes Cabriolet sein Eigen nennt, konnte sich über angenehme Fahrten freuen.

Doch der starke, aber kurze Sommer hatte schnell ein Ende. Ende September überraschte das Wetter uns mit plötzlichem Umschwung. Kalter Wind und sinkende Temperaturen sorgte schnell für die ersten dickeren Jacken auf der Straße. Manch einer hat sogar schon die Winterjacke aus dem Schrank geholt, um dem ändernden Wetter zu trotzen. Konnte man zuvor noch gemütlich mit dem Fahrrad zur Arbeit radeln, sollte man jetzt, wenn verfügbar, lieber wieder auf das Auto zurückgreifen. Doch hier gilt im Herbst und vor allem im Winter höchste Vorsicht.

Schlechtes Wetter ist der Feind

Wohl jeder begeisterte Autofahrer weiß es: Herbst und Winter sind keineswegs die Lieblingsmonate für das eigene Mobil. Die Temperaturen sinken immer weiter und es kommt immer wieder zu starken Regenfällen. Wer früh morgens zur Arbeit fährt und sein Gefährt nicht in einer Garage abstellt, sollte eine halbe Stunde mehr einplanen, um die Windschutzscheibe vom lästigen Eis zu befreien. Eisiger Wind und vor allem Eis und Schnee greifen nicht nur das Auto selbst an, sondern sind auch für den Fahrer eine große Gefahr. Einmal nicht aufgepasst und schon kann einem die Glätte auf Deutschlands Straßen aus dem Verkehr ziehen.

Winterreifen allein genügen nicht

Um den Gefahren des Herbst und Winters entgegenzuwirken, ist mit dem jährlichen Anbringen der Winterreifen keineswegs getan. Vor allem sollten auch anfallende Reperaturen ebenso schnellstmöglich erledigt werden, denn gerade im Winter kann dies zu einem Problem führen. Bei den stark veränderten Witterungsverhältnissen können kleine Defekte, die im Sommer noch keine Probleme machten, schnell sogar das Leben des Fahrers in Gefahr bringen.

Vielen Autofahrern ist diese Gefahr zwar durchaus bewusst, doch trotzdem scheuen sie den Gang zur Werkstatt. Grund dafür sind vor allem die horrenden Preise, die allein schon für die Ersatzteile der Autos selbst verlangt werden. Dass Ersatzteile gar nicht für überhöhte Preise direkt beim Hersteller erstanden werden müssen, ist vielen gar nicht bewusst. Heutzutage können die passenden Teile auch bequem über Portale wie www.autoteiledirekt.de bestellt werden. Shops wie diese bieten nahezu jedes Ersatzteil der bekannten Automobilmarken zu günstigen Preisen an. Wer sogar selbst Hand anlegen möchte und vor allem kann, hat zudem über YouTube-Kanäle wie die der Autodoc Online Werkstatt eine Anlaufstelle für passende Anleitungen.

Bildquelle: Pixabay-User StockSnap

Leave a Comment