28. Mai 2022
Reifen

Was bedeuten die Zeichen an der Seitenwand des Autoreifens?

Die Seitenwände von Autoreifen sind mit allerlei Zeichen versehen, die es in diesem Beitrag zu entschlüsseln gilt. Als Beispiel soll ein Reifen dienen, auf dem folgende Einträge auf der Reifenwand sichtbar sind:
225/45 R 18 95 H SSR MOE M+S DOT 42/19

  1. 225 – Das ist die Reifenbreite, auch Nennbreite genannt, angegeben in Millimetern. Der Abstand von einer Reifenseitenwand zur anderen.
  2. 45 – Das ist das Querschnittsverhältnis in Prozent. Die Zahl 45 bedeutet, dass die Höhe des Reifens 45 Prozent von der Breite beträgt.
  3.  R – Der Buchstabe R steht für radial und gibt die Bauweise des Reifens an. Die Gewebeschichten sind radial angeordnet. Bei Diagonalreifen sind die Gewebeschichten diagonal angeordnet. Dadurch werden sie härter, erwärmen sich schneller und haben einen höheren Verschleiß.
  4. 18 – Die Zahl 18 gibt den Felgendurchmesser an. In diesem Fall 18 Zoll = 45,72cm
  5. 95 – Die Zahl 95 steht für den Tragfähigkeitsindex. (690kg). Der Lastindex beginnt bei 50=190kg und endet mit 105=925kg. Bei einem Reifenfülldruck von 2,5 Bar, kann jeder Reifen maximal mit diesem Gewicht belastet werden.
  6. H – Das H ist der Buchstabe, der den Geschwindigkeitsindex angibt. In diesem Beispiel steht H für eine Höchstgeschwindigkeit von 210 Kilometern pro Stunde. Der Geschwindigkeitsindex von A1 bis A8 beinhaltet die Höchstgeschwindigkeit bis zu 40 km/h, der in Klammern gesetzte Buchstabe (Y) steht für Höchstgeschwindigkeiten über 300 km/h, wie sie im Rennsport erreicht werden.
  7. SSR – SSR Reifen zeichnen sich durch verstärkte Reifenwände aus, die auch bei komplettem Druckverlust ein Weiterfahren ermöglichen. Der Reifen zeichnet sich durch eine sehr gute Notlaufeigenschaft aus.
  8. MOE – Das MOE steht für die Erstausrüster Kennzeichnung. Das OE steht für Original Equipment, das M steht für Mercedes. Audi benutzt die Buchstabenkombination AO, Alfa Romeo AR, Porsche die Kennzeichnung NO bis N6. Wenn ein Reifen die Vorgaben des Fahrzeugherstellers eindeutig erfüllt, darf er die Kennzeichnung OE tragen. Es ist natürlich der Ritterschlag eines Reifenherstellers, wenn er mit seinen Produkten zur Erstausrüstung eines Neufahrzeuges einer Automobilfirma wird.
  9. M+S – Die Abkürzung M+S steht für Mud and Snow (übersetzt Matsch und Schnee). Diese Reifen sind für die Nutzung im Winter hergestellt und sind deshalb so gekennzeichnet. Sie haben andere Eigenschaften als Sommerreifen, eine besondere Materialmischung und eine speziell für den Winter entwickelte Profilgestaltung.
  10. DOT – Im Jahr 1980 beschloss das Verkehrsministerium der Vereinigten Staaten von Amerika, dass auf jedem Reifen das Herstellungsdatum angegeben sein muss. Die Abkürzung DOT steht für –Department of Transportation-, übersetzt Verkehrsministerium.
  11. 42 – Die Woche des Jahres
  12. 19 – Herstellungsjahr

Welche Reifen sind für mein Auto geeignet?

Wenn Autoreifen alt werden, das Profil abgefahren oder der Reifen selbst beschädigt ist, müssen neue Reifen gekauft werden. Je nach Fahrzeug sind nur bestimmte Reifen zugelassen. Mit dem Aufziehen einer falschen Reifengröße riskiert man nicht nur, dass das Fahrzeug die Betriebserlaubnis verliert, sondern auch, dass der Versicherungsschutz erlischt. Die Reifengröße ist nicht nur auf den Reifen vermerkt, sondern kann im Fahrzeugschein abgelesen werden. Im alten Fahrzeugschein steht die Reifengröße in den Feldern 20 bis 23. In der neuen Zulassungsbescheinigung Teil I, die im Jahr 2005 den bis dahin üblichen Fahrzeugschein abgelöst hat, steht die für das Fahrzeug vorgeschriebene Reifengröße unter Punkt 15.

Sie sollten einen Reifenwechsel allerdings nicht unbedingt selber durchführen. Die Sicherung durch einen professionellen Reifendienst ist wichtig, um Ihre Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Dort können Sie sich auch beraten lassen, welche Reifen sich für Ihr Fahrzeug am besten eignen. Ihr Wissen über die Markierungen kann Ihnen bei der Beurteilung und Auswahl helfen, es sollte allerdings nicht den Rat eines kompetenten Experten ersetzen.

Gibt es eine alternative Reifenwahl?

Ja, wenn sie in den CoC-Papieren gelistet sind. CoC ist die Abkürzung für Certificate of Conformity auf Deutsch Konformitätsbescheinigung. Sie wird beim Neuwagenkauf dem Käufer ausgehändigt. Dort sind alle erlaubten Maße unter den Ziffern 32 und 50 aufgelistet. Bei Verlust können die CoC Papiere auch nachträglich beim Autohersteller angefordert werden. Die Kosten dafür bewegen sich in einer Spanne von 70 bis 180 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.